↑ Zurück zu Deine Gesundheit

Gesundheitssport

Gesundheitssport bei Brustkrebs

  •  vermeiden von Muskelverkürzungen
  •  vorbeugen eines bzw. verbessern ein bereits bestehenden Lymphödems
  • ausgleichen von fehlender Kraft (Rechts-Links-Vergleich)
  • verbessern der eingeschränkten Bewegungsfähigkeit (z.B. auch Kontrakturprophylaxe)
  • verbessern der allgemeinen körperlichen Fitness
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen (gegen das Gefühl der „Entweiblichung“)
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Gesundheitssport bei Prostatakrebs

  • verbessern der Wahrnehmung des eigenen Körpers
  • stärken der Beckenbodenmuskulatur und Besserung der Inkontinenz
  • beeinflussen die Impotenz (erektile Dysfunktion) positiv
  • bekämpfen chronische Erschöpfung (Fatigue-Syndrom)
  • helfen, entlastende Körperhaltungen zu erlernen
  • helfen, richtige Atemtechniken zu erlernen
  • verbessern der allgemeinen körperlichen Fitness
  • helfen, rücken- und beckenbodenfreundliche Alltagstechniken zu erlernen
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Gesundheitssport bei Magen- und Darmkrebs

  • verbessern der Wahrnehmung des eigenen Körpers
  • verbessern die Beweglichkeit im operierten Bereich
  • kräftigen und dehnen der Rumpf-, Bauch und Rückenmuskulatur (vorsichtig)
  • verbessern Ihre gesamte körperliche Verfassung
  • bauen für den Alltag Ihre Leistungsfähigkeit auf
  • verbessern der allgemeinen körperlichen Fitness
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Gesundheitssport bei Lungenkrebs

  • verbessert die Beweglichkeit im operierten Bereich
  • dehnen und kräftigen die Bauch- und Rückenmuskulatur (vorsichtig)
  • vermitteln von richtigen und neuen Atemtechniken
  • verbessern der allgemeinen körperlichen Fitness
  • bauen für den Alltag Ihre Leistungsfähigkeit auf
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Gesundheitssport bei Kehlkopfkrebs

  • fördern den Kontakt zu anderen Menschen
  • vermitteln entlastende Körperhaltungen
  • vermitteln von richtigen und neuen Atemtechniken
  • dehnen und kräftigen die Bauch- und Rückenmuskulatur (vorsichtig)
  • verbessern Ihre gesamte körperliche Verfassung
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Gesundheitssport bei Leukämie- und Lymphomerkrankungen

  • beugen Mangelerkrankungen durch zu wenig Bewegung vor
  • bekämpfen Müdigkeit und Erschöpfung
  • bauen Muskeln auf und kräftigen Arm, Bein- und Rückenmuskulatur
  • stärken die körpereigene Abwehr
  • verbessern die Lungenfunktion
  • machen Mut zur Bewegung und fördern Kontakt zu anderen Menschen
  • fördern von Selbstwertgefühl und stärken von Selbstvertrauen
  • eigener Beitrag, gesund zu werden bzw. die Erkrankung besser zu bewältigen

Vermeidung von Infektionen bei Abwehrschwäche

  • Verzichten Sie auf Schwimmen und Saunabesuche
  • Gehen Sie größeren Menschenansammlungen aus dem Weg
  • Machen Sie keine Sportarten mit direktem Körperkontakt
  • Machen Sie keine Kampfsportarten mit Verletzungsrisiko
  • Tragen Sie bei Bedarf einen Mundschutz (auch bei Gruppenspielen möglich)

Weitere Informationen:
Deutsche Krebshilfe e.V.
Buschstraße 32, 53113 Bonn

Telefon: (Mo bis Do 9 – 16 Uhr, Fr 9 – 15 Uhr) / Zentrale: 02 28/72 99 0-0
Härtefonds: 02 28/72 99 0-94 / Informationsdienst: 02 28/72 99 0-95 (Mo bis Fr 8 – 17 Uhr)
Telefax: 02 28/72 99 0-11
E-Mail: deutsche@krebshilfe.de / Internet: www.krebshilfe.de

Weiter nützliche Addressen:

Deutsche Sporthochschule Köln
Institut für Rehabilitation und Behindertensport
Carl-Diem-Weg 6, 50933 Köln

Telefon: 0221/4982-4821
Telefax: 0221/4971-726

Internet: www.dshs-koeln.de

Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)
Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0 69/6 70 00
E-Mail: office@dosb.de / Internet: www.dosb.de

Deutscher Behindertensportverband e.V.
Friedrich-Alfred-Str. 10, 47055 Duisburg

Telefon: 02 03/7 17 41 70
Telefax: 02 03/7 17 41 78

E-Mail: dbs@dbs-npc.de / Internet: www.dbs-npc.de